Biofeedback im Auto - EXPAIN change - next level biofeedback

Direkt zum Seiteninhalt
Anwendungen > im Auto
EXPAIN® change
Biofeedback Hit aus Norwegen

Warnhinweis

Biofeedback beim Autofahren
Das EXPAIN change löst bei anhaltender Anspannung Ihrer Schulter-Nacken-Muskulatur einen Vibrationsalarm aus. Benutzen Sie das Gerät nicht, wenn die Möglichkeit besteht, dass Sie abgelenkt oder erschreckt werden könnten.

EMG Biofeedback im Auto gegen Verspannungen

Anlage des Biosensors

Die richtige Anlage des Biosensors EXPAIN change neck & shoulders ist wichtig für eine korrekte Messung, Überwachung der Muskulatur und Feedbackabgabe. Sie erfolgt wahlweise rechts oder links auf dem oberen Trapeziusmuskel - zwischen Halsansatz und Schulter. Ein Seitenwechsel ist durchaus sinnvoll. Grundsätzlich aber sollten Rechtshänder den Sensor rechts anbringen und Linkshänder entsprechend auf ihrer dominanten Seite (links). Beim Autofahren sollen Sie sich regulär und frei bewegen können. Zu vermeiden sind lediglich langanhaltende und damit statische muskuläre Anspannungen.
EMG Biofeedback im Auto: Die richtige Anlage

Empfohlene Einstellung

Stellen Sie über die App eine hohe Empfindlichkeit ein und wählen Sie eine Verzögerungszeit von 60 oder 90 Sekunden aus. Sobald das EXPAIN change kurz vibriert (2x) entspannen Sie bewusst Ihren Schulter-Nacken-Bereich. Achten Sie jedoch immer zuerst auf den Verkehr! Passen Sie die Verzögerungszeit an, je nachdem, ob Sie sehr viele oder sehr wenige Alarme erhalten. Es geht um die Erkennung von Mustern und Situationen, die zu Daueranspannungen führen - z.B. sehr lange Fahrten etc. Mit Hilfe der Rückmeldungen können Sie lernen, muskulär entspannt zu bleiben bzw. statische Daueranspannung zu vermeiden. Dies trägt auch dazu bei, dass Ihre Konzentrationsfähigkeit erhöht wird - ein wichtiges Plus im Straßenverkehr.
Zurück zum Seiteninhalt